Pflegekräfte

gesucht ! ! !

.

Stiftungsadresse Bodelschwingh-Kirche

Gottesdienst am letzten Tag des Monats   

Gemeinsinn in lebendiger Tradition

In Hamburg haben Solidarität und Hilfe für den Nächsten eine lange Geschichte. Nicht von ungefähr nahm die Diakonie hier ihren Anfang. Heute ist es wichtiger denn je, seinen persönlichen Beitrag für eine sozial gerechte Gesellschaft zu leisten. Das heißt: Verantwortung zu übernehmen und sich für Mitmenschen in Not stark zu machen.

Der Name Bodelschwingh bedeutet Arbeit im Geist der Diakonie. Im Zentrum unserer Arbeit steht der einzelne Mensch, mit seiner Geschichte und seinen Lebensumständen. Das bedeutet auch Toleranz seinem Glauben und seinen Anschauungen gegenüber. Das christliche Menschenbild ist die Grundlage unserer Arbeit. Es gebietet Achtung vor der Individualität jedes Pflegekunden. Und Respekt vor seiner Würde als Mensch.

Pro Jahr über 185.000 mal Helfen
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bodelschwingh-Stiftung haben Helfen zu ihrem Beruf gemacht, mit folgenden Angeboten: ambulante Pflege, Behindertenhilfe, Hospizbegleitung und Jugendsozialarbeit.

Allein in der ambulanten Pflege summiert sich ihre Arbeit pro Jahr auf mehr als 175.000 Besuche. Der ökono­mische Umgang mit den Ressourcen und moderne innere Strukturen sind dabei für uns so selbstverständlich wie das persönliche Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir schaffen das gemeinsam.